vacuum3.jpg
  • Performer
    Performer
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Combitherm
    Combitherm
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Combimat
    Combimat
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Vacuplus
    Vacuplus
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Vacuform
    Vacuform
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Vacufix
    Vacufix
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Multimat
    Multimat
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Ecomat
    Ecomat
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Profitherm
    Profitherm
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Vacuflex
    Vacuflex
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln
  • Vacustar
    Vacustar
    Holz und holzähnliche Materialien
    Thermoplastische Materialien
    3D Folienummanteln

So einfach geht's:


3D-Folienbeschichten und -ummanteln:

  • Maschine auf Betriebstemperatur aufheizen
  • Werkstücke inkl. Unterlagen auf die Arbeitsfläche auflegen
  • 3D-Folie über die Auflagefläche legen und Heizhaube schließen
  • nach vorgegebener Aufheizzeit den Vakuumpressvorgang starten (Presszeit 100 – 150 sec)
  • nach Ende der Presszeit die Heizhaube öffnen und fertig beschichtete Teile aus der Presse entnehmen
  • mit 2. Punkt fortfahren

Schichtverleimen und Formfurnieren:

  • bei Bedarf die Heizhaube elektrisch anschließen und die gewünschte Temperatur einstellen (Vorwärmzeit von 20 min. berücksichtigen und die Heizhaube während des Arbeitszyklus und auch während der Beschickung der Presse immer geschlossen halten - spart Energie)
  • die Bedienungsfläche in Arbeitsposition bringen
  • den Membranrahmen öffnen und das Werkstück auf die Bedienungsfläche legen
  • der Abstand zwischen Werkstück und Rahmeninnenmaß ist mind. die Werkstückhöhe
  • den Membranrahmen schließen
  • die Vakuumpumpe ein- bzw. den Kessel zuschalten, damit wird die Luft abgesaugt und der Vakuum-Pressvorgang beginnt
  • nach Erreichen des gewünschten Enddruckes läuft die Pumpe nur bei Bedarf (energiesparend)
  • die Anlage erst nach Beendigung des Vakuum-Pressvorganges abschalten, den Membranrahmen öffnen und das fertige Werkstück aus der Presse entnehmen

Angebot anfordern

Alle angeforderten Informationen sind natürlich kostenlos und völlig unverbindlich. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich und geben sie nur an einen unserer Vertriebspartner weiter, sofern wir in Ihrem Land einen haben. Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass wir Ihre personenbezogenen Daten speichern und verarbeiten.
Logo Austria