meisterstueck-hackl-vakuumpresse-vakuumsack-vacuflex-blog-columbus
Modern Drop – Das Meisterstück von Lars Hackl
Mit Vakuum-Formverleimung und Vakuum-Furnieren zu natürlicher Eleganz
Wieder einmal erreichte uns eine Erfolgsgeschichte eines zufriedenen Columbus Kunden, der mithilfe der Vakuumtechnik den nächsten Schritt bei seinem Werdegang als Tischler entschlossen setzte. Die heutige Story handelt von Lars Hackl – der ein Möbelstück erschuf, welches sich in seiner natürlichen Anmutung in Eleganz vollendet.

Die verwendete Columbus-Technik: Vacuflex, der Vakuumsack für Profis.

Besichtigung und Ausgangslage


Im Rahmen der Konzeption und Herstellung seines Meisterstücks hatte Lars die Aufgabe, die besonderen Kundenwünsche einer Familie umzusetzen. Diese wohnt in einer idyllischen ländlichen Lage, in einem freistehenden Einfamilienhaus Baujahr 2018, in welchem kein einheitlicher Einrichtungsstil vorherrscht. Bei der Besichtigung und Festsetzung der Wünsche beziehungsweise Ansprüche wurden folgende Eckdaten festgesetzt: Möbel in hochwertiger Tischlerqualität sind vorhanden, Holzarten sind vorrangig Eiche und Kiefer, auch Plattenmöbel mit weißen, glatten Flächen sind zu sehen, die Wand schmücken hellgraue Mustertapeten, der Boden ist mit Designbelag in hellgrau sowie einem violetten Teppich versehen.

Der Kundenwunsch


Die Kunden sind laut Schilderung auf der Suche nach einem dekorativen, funktionalem Möbel, das die Symbiose aus modernen, klaren Kanten und natürlichen Schwüngen der Natur schafft. Zudem soll die Form einer Baumkrone in die Formgestaltung einfließen. Funktional soll das Möbelstück einerseits Stauraum bieten, andererseits soll auf der Oberfläche das Schreiben bzw. unterschreiben möglich sein. Für diesen Zweck soll auch eine Lichtquelle zu Verfügung stehen, die sekundär auch als Akzentbeleuchtung dienen kann.

Struktur und Aufbau


Die genannten Eckdaten verlangten nach einer frühen Formsuche für das Möbelstück.

Die Zargenkonstruktion – eine Formverleimung, ähnlich einer Krone.


Die Nutzung einer Zargenkonstruktion, welche sich über den Korpus erhebt und so möglichst viel Volumen, bei verhältnismäßig geringem Platzbedarf bietet, ist sowohl sinn- als auch zweckgemäß. Die Zarge ist in einzelne kleine Lamellen, ähnlich den Ästen einer Krone zerteilt. Hergestellt wurden die Lamellen durch Formverleimen mit dem Vakuumsack Vacuflex. Optisch natürlich ein Highlight, ihre Festigkeit erhalten sie über massive Messingsockel sowie vertikal von der Front nach hinten verlaufende Bolzen. Die Winkelstabilität vom Möbelstück wird mit vier entgegengesetzt geschwungenen Lamellen unterhalb des Korpus gewährleistet. Die linke und rechte Lamellenseite ist unterhalb des Korpus über Zargen verbunden. Auf diesen Zargen ruht der Korpus. Die hintere linke Lamelle erhebt sich noch einmal weit über die anderen Lamellen und den Korpus hinaus und bietet den perfekten Platz für eine eingenutete LED-Schiene. Die Betätigung der Lampe erfolgt bequem über einen IR-Sensor direkt an der Lampe. Die restlichen Lamellen auf der linken Seite machen einen kleinen Knick und bieten damit eine Ablagefläche für Dokumente.

Der Korpus – geradlinige Formsprache, wohlproportioniert.


Der Korpus grenzt sich im Verhältnis eindeutig ab und bringt Ruhe ins Design. Er spricht eine sehr gradlinige Formsprache, ohne viele Versätze und ohne Schwünge. Der Korpus besteht aus überfurnierter Stäbchenplatte mit Hdf-Deck. Das Furnier wurde ebenfalls mit dem Vakuumsack Vacuflex angebracht. Die Front wird im wesentlichen in drei wohlproportionierte Felder gegliedert. Diese Felder ergeben sich links und rechts durch eine Schiebetür und im Mittelfeld durch zwei gleich große Schubkästen. Die Schiebetüren laufen in einer in den Korpus eingefrästen Nut und werden seitlich mit Magneten an der Korpusseite gehalten. Die Schubkästen werden mechanisch geführt, um stets eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Die Schiebetüren und Schubkästen erhalten eine Messing-Griffmuschel.

Die Schubkästen bieten nun den perfekten Stauraum für Schreibutensilien, die Fächer hinter den Schubkästen viel Stauraum für Spiele oder Unterlagen. Hinter der rechten Rückwand befindet sich ein Versatz im Innenraum vom Korpus, welcher durch eine innenliegende Rückwand verdeckt wird. In diesem wird der Trafo für das Led-Licht untergebracht. Die Kabelführung ist in der hinteren Lamelle eingenutet und wird mit Kork reversibel verschlossen.

Die Auswahl der Materialien


Bei der Wahl der Hölzer kam die Europäische Eiche beim Gestell und somit bei der Formverleimung zum Tragen. Perfekt verarbeitet mit dem Vakuumsack Vacuflex. Da der Wunsch nach einem weiteren ausgefallenen Holz bestand, wurde der Korpus selbst in Jatoba, aus dem tropischen Mittel- und Südamerika, gefertigt. Dieses Holz bietet von selbst einen schönen violetten Akzent. Da die Holzart recht selten ist, erfüllt sie somit auch diesen speziellen Kundenwunsch. Auch gestalterisch ist die Wahl gut getroffen, denn der Farbton passt zu zahlreichen dekorativen Akzenten des Kunden. Die Beschläge und eine im Deckel eingelassene Schreibplatte wurden in Messing ausgeführt, das eine gewisse Eigenwärme besitzt. Die Messingbauteile, wie Griffmuschel, Schreibplatte, Verbinder an den Lamellen, Schiebetürführung, Sockelfüße und die Stäbe zwischen den Lamellen wurden mit geschliffenen Messingoberflächen hergestellt. Die Oberfläche der ChannelLine C – der Lampe – wurde mit einem Metalllack im Messingfarbton veredelt. Die Verwendung einer dritten Farbe reizt das Maximum aus, überschreitet dies jedoch nicht. Das Möbel bleibt in der Wirkung trotzdem ruhig und elegant. Durch diese Konstruktion und Gestaltung vom Modern Drop werden alle Kundenwünsche bestmöglich umgesetzt.

Fazit


Wir sind begeistert. Genau dafür wurde der Vakuumsack, damals von Columbus Gründer Günther Vetter entwickelt. Um auch spezielle Kundenwünsche erfüllen zu können und möglich zu machen und den Aufwand effektiv zu minimieren. Wie der Vakuumsack erfunden wurde, können Sie hier in einem Video aus erster Hand erfahren.

Wir wünschen Lars Hackl nur das beste und Bedanken uns für das Teilen seiner Geschichte.

Sie möchten mehr über Lars Hackl erfahren:

Website: www.holzstolz-gmbh.de
Instagramm: holzstolz_gmbh
Interesse?
Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

office@columbus-tech.com
+43 732 931 641-0
Gerne informieren wir Sie über den Vakuumsack vacuflex, Ihre Möglichkeiten, alle Ausführungen, Preise, etc.
WEITERE INTERESSANTE
BLOGARTIKEL
Ziegler schafft beeindruckendes Augenmodell für die Uni-Klinik
Präzession und Kunst aus Vakuum
Ziegler schafft beeindruckendes Augenmodell für die Uni-Klinik
Infinity für die Reisemobile von bimobil
Infinity für die Reisemobile von bimobil
Großflächige Perfektion, denn Hochglanz-Lack verzeiht nichts
Werbung für Jean Paul Gaultier in Santiago de Chile
Columbus-Kunde kreiert künstlerisches Meisterwerk
Werbung für Jean Paul Gaultier in Santiago de Chile
Das Columbus Pressure-Shifting-Tool
Das Columbus Pressure-Shifting-Tool
Naturkautschuk biegt Stahl
Kempa aus Belgien investiert in 2 Vakuumpressen
Kempa aus Belgien investiert in 2 Vakuumpressen
Runde und gebogene Formen sind besonders beliebt im Innenausbau
patentiertes Modulsystem von Ruth Koppenberger
das patentierte Modulsystem
Alle sagten, es funktioniert nicht - ich glaubte daran
Schablone für Vakuumverleimung
Formenbau für Formverleimungen mit Vakuum
Tipps und Tricks aus der Praxis
Guenther-Vetter-Ruth-Koppenberger
Danke, Dad
für die großen Dinge, aber auch für so viele kleine
Eine Vakuumpresse als Furnierpresse verwenden
Eine Vakuumpresse
als Furnierpresse verwenden
Günther Vetter
Die Erfindung des Vakuumsacks
Interview mit Günther Vetter über den Ursprung der Vakuumtechnologie
Vorgeschriebene Schulung für PUR-Schmelzklebstoffe in der EU
Schützen Sie Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen
Vorgeschriebene Schulung für PUR-Schmelzklebstoffe in der EU
Andreas Schützenberger, IOU Ramps
Skateboard-Rampen mit Pioneer
Andreas Schützenberger macht weltweit grosse Dinge
master-piece-vacuum-technology
ZOSIA von Robert Nößler
Sein Meisterstück mit Nostalgie und einem versteckten Geheimnis
Ruth Koppenberger
Warum eine Vakuumpresse?
Sie können damit nicht nur gebogene Werkstücke belegen...
ligna-2023-vacuum-presses
Messe im Mai 2023
LIGNA in Hannover
Vakuumsack für Meisterstück von Tommy Kairat
Auf zu neuen Ufern, mit dem Meisterstück von Tommy Kairat
Erstklassiges Formfurnieren mit dem Vakuumsack Vacuflex
Mineralwerkstoffe mit Vakuum verformen
Mineralwerkstoffe
Entfalten Sie das volle Potenzial mit einer Vakuumpresse
Columbus - Blog - Vakuumpumpen
Vakuumpumpen
Columbus zeigt die Vorteile von Trockenläufern
vacuumbag-waldorfschule
Freie Kreativität im Schaffensprozess
Schüler*innen der Freien Waldorfschule Mainz kreieren wahrhaftige Unikate mit Vakuumtechnologie
dali-speakers-made-with-vacuum-press-from-columbus-q
1,5 Wochen statt 6 Wochen Produktionszeit
Gebogene Fronten an DALI-Lautsprechern, hergestellt in einer Vakuumpresse
master-piece-kramer-vacuumpress-columbus-q
Das Meisterstück von Markus Kramer
Seine Vision bringt französische Vergangenheit in die Gegenwart
Messe Holz-Handwerk in Nürnberg mit Columbus
Das war die Holz-Handwerk 2022
Spektakulärer Messeerfolg bei Live-Vorstellung von PIONEER und MOVE.
LL Installations schafft hochwertige Akzente mit Corian
Der Zauber liegt in den Details
LL Installations schafft hochwertige Akzente in einem Foyer mit Corian
Dali arbeitet mit einer Vakuumpresse von Columbus
Handgefertigte Lautsprecher aus Dänemark
Über eine Million zufriedene DALI-Kunden in über 70 Ländern — und eine Columbus Maschine
Universität Stuttgart produziert innovative Kunstwerke mit der Vakuumpresse PIONEER
Columbus & Universität Stuttgart
Innovation trifft auf Wissenschaft!
Mehr Unabhängigkeit von Zuliefer-Firmen mit Vakuumtechnik
Mehr Erfolg durch Unabhängigkeit von Zuliefer-Firmen
6 Gründe für eine Vakuumpresse
Flexstone fertigt große Bootsteile mit INFINITY
Jenseits aller Dimensionen
Flexstone fertigt große Bootsteile mit INFINITY
Spüre die Musik mit Columbus Vakuumtechnology
Spüre die Musik
Magnus Hoffmann hat etwas besonders Kreatives entwickelt
Leonardian Center in Australien mit einer Vakuumpresse von Columbus produziert
Exzellenz soweit das Auge reicht
Akustikpaneele für das Leonardian Center in Australien
Vakuumtechnologie. Acrylglas. Unendliche Möglichkeiten.
Eine schillernde Kooperation zweier Pioniere
Vakuumtechnologie. Acrylglas. Unendliche Möglichkeiten.
Vakuumpresse für individuelle Produktion
Individuell. Einzigartig. Unikal.
Beste Performance bei Losgröße 1
Resysta - verformt mit einer Vakuumpresse von Columbus
Resysta - Ein Compound besser als Holz
Design trifft Nachhaltigkeit
Meisterstück mit Vakuumsack von Columbus
White River von Jannik Otte
Meisterstück als Eyecatcher für den Eingangsbereich
Waldorfschule Mainz arbeitet mit dem Vakuumsack Vacuflex
Junge Kreativität
Schüler*innen - keine Schreiner!
Zeppelin Nightliners produzieren die Einrichtung ihre Tourbusse mit einer Vakuumpresse von Columbus
Volle Fahrt voraus mit Vacuplus
Die Tourbusse der größten Stars der Welt
Kunde Zöllner fertigt für Acrylic Couture mit einer Vakuumpresse von Columbus
Weltpremiere: Acrylglas-Stuhl
Kunde Zöllner fertigt für Acrylic Couture
VIDEO: Nahtlos furnieren mit einer Vakuumpresse
Columbus macht das Unmögliche möglich
VIDEO: Nahtlos furnieren in wenigen Arbeitsschritten
Columbus verformt Kerrock mit einer Vakuumpresse
Columbus verformt Kerrock in Belgien
Eine außergewöhnliche Design-Zukunft
Prager fertigt mit einer Vakuumpresse von Columbus für Siemens
Prager fertigt für Siemens
Ein innovativer Messestand
neue Geschäftsmöglichkeiten mit einer Vakuumpresse
Neue Zeiten bringen neue Chancen.
Wie Sie mit neuen Anwendungen und Materialien bestehende Märkte erobern.
Columbus erweitert sein globales Händlernetzwerk mit GEWEMA
Columbus erweitert sein globales Händlernetzwerk
GEWEMA-Mitgliedschaft für Columbus
Columbus und die großartigen Schweizer Tischler
Das war die Holz 2019
Columbus und die großartigen Schweizer Tischler
Columbus geht eine Kooperation mit Schachermayer ein
Kooperation mit Schachmayer
Columbus erhält einen weiteren starken Partner
Was in Fachkreisen über Columbus veröffentlicht wird
Man spricht über Columbus
Was in Fachkreisen über uns veröffentlicht wird
Vakuumpressen von Columbus bei der Veranstaltung von Schachermayer
TREFFpunkt EDELFURNIER
Zu Gast bei Firma Schachermayer
Josef Öttl und sein Gewinnerprodukt "Chilly" - produziert mit einer Vakuumpresse von Columbus
Erfolg durch Vakuumtechnik
Eine Chili mit Vakuum produziert
Eine Vakuumpresse von Columbus für die Wohnmobile von Hymer
Kunden Story
Hymer - Zukunft erfahren.
NDR verwendet Columbus
Kunden Story
NDR verwendet Columbus
head
Columbus Story
Warum Columbus?